SSpS weltweit: Schöpfungsverantwortung praktisch umsetzen

2021-03-18 10:40

Gottes Geist wirkt in der ganzen Schöpfung und in jedem Menschen.

Als Dienerinnen des Heiligen Geistes und Missionsschwestern sind wir überzeugt, dass Gottes Geist in der ganzen Schöpfung und in jedem Menschen lebt und wirkt. Unser „Wahlspruch“ lautet:

„Vor dem Lichte des Wortes und dem Geiste der Gnade weiche die Finsternis der Sünde und die Nacht des Unglaubens und es lebe das Herz Jesu in den Herzen aller Menschen.“

In einer einfacheren Weise drücken wir das unter anderem auch so aus:

 „Die Liebe Gottes erfahrbar machen.“

Deshalb ist uns ein achtsamer, wertschätzender Umgang mit uns selbst, mit anderen Menschen und mit dieser Erde, die „unser gemeinsames Haus ist“, wie Papst Franziskus sagt, sehr wichtig.

„Alles ist untereinander verbunden“ wurde in der Amazonien-Synode festgestellt: Geht es einem Glied gut, geht es allen gut, leidet ein Glied, leiden alle mit. Es wurde zur Sprache gebracht, was schon vorher in vielen Ländern der Welt praktiziert wurde, dass nämlich neue Wege für die Kirche und eine ganzheitliche Ökologie notwendig sind und eng zusammenhängen.“

Wir Schwestern arbeiten weltweit in vielen Schulungsprogrammen zu den Themenbereichen „Gutes interkulturelles und interreligiöses Zusammenleben“, „Schöpfungsverantwortung“ und „Gutes Leben für alle“ und bieten Kurse und Workshops an. (Z. B. in Äthiopien, Uganda, Südsudan, Brasilien, Ghana, Paraguay, Bolivien und auf den Philippinen und in Indonesien.) In diesen Kursen wird Schöpfungsverantwortung dann praktisch umgesetzt, für ein „gutes Leben für alle.“

 

Bild: SSpS Bolivien. Schulung zum Thema Wasser und Klima. Welche Pflanzen gedeihen unter welchen Bedingungen besonders gut?

Zurück